Unterhaltung


Festprogramm

Hier geht's zum Festprogramm


Fäaschtbänkler

 IMG 7733 Snapseedbb small

Die Fäaschtbänkler feierten 2008 ihre Premiere. Fünf junge professionelle Musiker, die Schlager gekonnt mit der neuen Volksmusik und Pop mischen. Sie sind eigenständig und doch kommerziell und das öffnet ihnen viele Türen. Sie füllen ihren Terminkalender und die Hallen in denen sie spielen das ganze Jahr über mittlerweile in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Zwischenzeitlich stehen im Kalender jedoch nicht nur live-Auftritte sondern auch TV-Termine.

Die Freude am gemeinsamen Musizieren brachte die Bandmitglieder zusammen und ließ sie in kürzester Zeit ein beachtliches Repertoire erarbeiten. Inzwischen bietet ein abendfüllendes Programm mit ihrem Musikmix dem Publikum Unterhaltung vom Feinsten. Die talentierten Musiker singen und spielen sich live stilistisch und in ihrem eigenen Sound vom Schlager und Oberkrainer über die Volksmusik zu Pop und Rock – und wieder zurück. Gekonnt lassen sie die verschiedenen Musikrichtungen ineinanderfließen und erhalten so den unverwechselbaren Fäaschtbänkler-Sound in ihren Eigenkompositionen. Der Ideenreichtum beeindruckt, das Spielkönnen der Musiker steckt an und sie haben das Händchen für eingängige Melodien.

Im April konnten die fünf Musiker einen riesen Erfolg mit ihrem Internet-Hit „22 genres in 5 Minuten“ verzeichnen - über Facebook wurde der clip über 244.000 Mal und via youtube über 84.500 Mal geklickt. Darin kommt einmal mehr die musikalische Vielfalt der Fäaschtbänkler zum Vorschein, die die Fäaschtbänkler zwischenzeitlich auszeichnet.

Fäaschtbänkler - Glück

https://www.youtube.com/watch?v=rGbmKLJlsB0


Die Innsbrucker Böhmische

Innsbrucker Böhmische 2016 423 MB Foto Stefan Neururer small

Blasmusik in der kleinstmöglichen Besetzung!Um den Namen „Die Innsbrucker Böhmische“ kommt man dann kaum mehr herum.

Die sieben virtuosen Berufsmusiker haben vor mittlerweile über 20 Jahren eine eigene Stilrichtung erfunden.

Das Siegel „Das Original“ hat sich diese Vorzeigegruppe redlich verdient. Eigene Kompositionen, von Leiter Norbert Rabanser, Engelbert Wörndle oder Mathias Rauch, heben dieses „Original“ noch ganz speziell hervor!

Besonders erwähnenswert ist sicherlich die Singleproduktion „Dem Land Tirol die Treue“, mit der die Innsbrucker Böhmische mit „Gold“ ausgezeichnet wurde.

Bis heute hat das Ensemble 11 CDs aufgenommen und ist jährlich ca. 50 mal in ganz Europa unterwegs, sowohl bei grossen Festivals wie „Woodstock der Blasmusik“ als auch bei kleineren Konzerten.

www.innsbrucker-boehmische.at

facebook.com/InnsbruckerBoehmische

Link zu neustem Video der Innsbrucker Böhmischen

https://www.youtube.com/watch?v=c1690voBTDM


Musikgesellschaft Oberegg

 MV Oberegg

Die Blechmusikgesellschaft Oberegg wurde 1849 gegründet. Ganze 8 Mitglieder zählte die Musik dannzumal. Aufgrund der tiefen Mitgliederzahl und fehlender finanzieller Unterstützung wurde die MGO in den folgenden Jahren zwei Mal aufgelöst. Dank der finanziellen Zusage von Bezirk und Kirche wurde die Musikgesellschaft Oberegg 1894 zum bisher letzten Mal neu gegründet. Trotz der zwischenzeitlichen
Inexistenz wurde 1949 das 100-jährige Jubiläum gefeiert.


1977 läutete eine neue Ära der MGO ein. Spielte man bis anhin traditionelle Blechblasmusik (Marsch, Polka, Walzer), so wurden nun einige Musikanten dazu aufgefordert, das Saxofon zu erlernen. Der damalige Dirigent, Emil Haager, übergab ihnen dazu eine Grifftabelle und zeigte ihnen, wie man hineinzublasen brauchte. Zusätzlich wurde ein vollständiges Schlagzeug angeschafft. Dies eröffnete neue Möglichkeiten: eine überdimensionale Big Band entstand. Neu standen nun auch Unterhaltungsmusik, Schlager, Rock und Pop auf dem Programm. Mit diesem neuartigen Musikstil hatte die MGO lange Zeit grossen Erfolg und wurde zu Auftritten bis weit über die Ostschweizer Grenzen hinaus engagiert.


Die MG Oberegg setzt sich heute aus ca. 35 jungen und junggebliebenen Musikantinnen und Musikanten zusammen. Unter dem Bandleader Mario Haltinner bietet die MGO eine reichhaltige, dynamische Musikunterhaltung. Das ungewöhnlich vielfältige Repertoire von Volksmusik bis zum modernen Big Band Sound mit herausragenden Solisten zeichnet die MG Oberegg aus. Diese Formation bietet beste Unterhaltung für unterschiedlichste Anlässe: Frühschoppen, Brunch, Firmenanlass, Vereinsanlass, Jubiläum, Festzelt, Gala-Konzert, Soirée.


Gemeindemusik Götzis

Gemeindemusik Goetzis

Die Gemeindemusik Götzis 1824 ist mit ihren 192 Jahren einer der ältesten Kulturvereine in Götzis und zählt auch zu den ältesten Blasorchestern des Landes Vorarlberg. Die rund 45 aktiven Musikantinnen und Musikanten stehen seit 2014 unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Markus Summer. Neben der Pflege der traditionellen Blasmusik spielt die GMG1824 ein breites Repertoire von Sinfonischer Blasmusik, original Blasmusikkompositionen bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik.


Die musikalischen Höhepunkte bilden einmal das Frühjahrskonzert Anfang Mai in der Kulturbühne AmBach, sowie das Konzert "be-swingt in den Advent" Ende November
im stilvollen Ambiente und Klangraum der Alten Kirche in Götzis.


Konzertreisen in die Schweiz (Visp/Oberwallis), nach Deutschland, Frankreich, Italien und innerhalb Österreichs sind fixer Bestandteil ihres Jahresablaufes.
Die Traditionsuniform entspricht der Galauniform des 59. k.u.k. Infanterieregiments Erzherzog Rainer, aus Salzburg.


Musikgesellschaft Konkordia Widnau

MG Widnau

Der älteste Verein der Gemeinde Widnau wurde 1832 unter dem Namen Kirchen- und Feldmusik Widnau gegründet. 1873 wurde eine Namensänderung in "Musikgesellschaft Konkordia Widnau" beschlossen. Die MG Konkordia Widnau ist aber trotz dieses stattlichen Alters ein dynamischer Verein voller Tatendrang.


Zurzeit spielen in der MG Konkordia Widnau etwa 60 aktive Musikantinnen und Musikanten mit. Die MG Konkordia Widnau musiziert in der 1. Stärkeklasse Harmonie und konnte auf dieser Stufe in den letzten Jahren diverse schöne Erfolge an regionalen und nationalen Wettbewerben erzielen. Seit Herbst 2013 liegt das musikalische Schaffen in den Händen von Thomas Wieser aus dem Allgäu.


Neben der Teilnahme an den Kreismusiktagen oder eidgenössischen Wettbewerben werden die Fixpunkte im Jahresprogramm mit dem Frühlingskonzert im April, dem Sommerabendkonzert Anfangs Juli und den Jahreskonzerten Anfang November gesetzt. Während des ganzen Jahres sind wir an verschiedenen grösseren und kleineren Anlässen im Dorf engagiert. Konzertauftritte führten die MG Konkordia Widnau bisweilen in diverse Länder Europas und sogar in die USA.


Die Förderung der musikalischen Jugend ist ein klares Ziel der MG Konkordia Widnau. Dies zeigt sich bei der ca. 22 Mitglieder umfassenden Jugendmusik, welche mit viel Engagement vom Widnauer Musikanten und Musiklehrer Raphael Rebholz dirigiert wird. Im Weiteren engagieren wir uns bei der regionalen Beginnerband "PopKorn", welche rund 30 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 12 Jahren aus Widnau, Au und Berneck umfasst.